Haller Häuserlexikon – Besitzerliste 1827

Badtorweg 10/2 (früher: Badtorweg 10) - ehem. Nebengebäude der Hirschlinsmühle

Adresse: Badtorweg 10/2 (früher: Badtorweg 10)
Primärkatasternummer: 856
Besitzer
Stadtmann, Johann Michael Conrad, Müller


Besitzerliste

1827: Johann Michael Conrad Stadtmann, Müller

Befunde aus Bauakten

2014: Grundlegende Sanierung der Gebäude und Umbau für Wohnzwecke durch das städtische Wohnungsbauunternehmen GWG. Bis Sommer 2015 ist der Einbau von ingesamt 15 Mietwohnungen geplant.

Beschreibungen

1827: PKN 856/857, 881, 883: Wohnhaus und Mühle mit 37 Ruten, Wohnhaus mit 6,8, 2 Remisen mit 11,7 und 2,6 Ruten, Hof hinter der Remise 4,5 und Hof vor dem Haus 31,5 insgesamt 1/8 Morgen 46,1 Ruten Gesamtfläche

Besonderheiten

Das heutige Wohnhaus Badtorweg 10-2 war eines von mehreren (ursprünglich unter der Nummer 10 zusammengefassten) Nebengebäuden der 1945 durch Bombentreffer zerstörten Hirschlinsmühle.

Quellen

Literatur:

  • Viktor Taschner: Stadtmauer dient als Hauswand. GWG baut alte Scheune und drei Nebengebäude am Zob um, in: Haller Tagblatt Nr. 246 v. 24.10.2014, S. 10