Haller Häuserlexikon – Besitzerliste 1827

Blendstatt 48 - Stadtmauerteil

Adresse: Blendstatt 48
Primärkatasternummer: 329
Besitzer
Eisenmann, Johann Jacob, Beisitzer


Besitzerliste

1827: Eisenmann, Johann Jacob, Beisitzer

Beschreibungen

1827: Wohnhaus mit 6,2 Ruten, Remise 0,6, Hof 4,2 Ruten, insgesamt 11 Ruten Grundfläche 

Teil der mittelalterlichen Stadtmauer (StadtA Schwäb. Hall: Liste der Kulturdenkmale Stadt Schwäb. Hall, S. 119)

Besonderheiten

Das Bordell der Maria Catharina Rethel

In diesem Haus unterhielt Maria Catharina Rethel zusammen mit ihrer Schwester Susanna Catharina Striffler in den 1820er Jahren ein Bordell. Nachdem eine Frau versucht hatte, einen Kunden zu erpressen, kam es zu umfangreichen Ermittlungen und zu einem Gerichtsverfahren, in dem 63 Personen zu teilweise mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden. Im Verlauf des Verfahrens hatte sich herausgestellt, dass zahlreiche der Frauen wohlhabende Kunden v.a. mit fingierten Schwangerschaften erpresst hatten.

Quellen

Literatur:

  • Sabine Kienitz: Sexualität, Macht und Moral. Prostitution und Geschlechterbeziehungen Anfang des 19. Jahrhunderts in Württemberg. Ein Beitrag zur Mentalitätsgeschichte (Zeithorizonte. Studien zu Theorie und Perspektiven europäischer Ethnologie; Bd. 2), Berlin 1995, 336 S.