Haller Häuserlexikon – Besitzerliste 1827

Gelbinger Gasse 59

Adresse: Gelbinger Gasse 59
Primärkatasternummer: 358
Besitzer
Häfele, Johann David, Bäcker; Ludwig, Georg, Dr.; gemeinschaftlich


Besitzerliste

1827: Häfele, Johann David, Bäcker; Ludwig, Georg, Dr., gemeinschaftlich

Befunde aus Bauforschung

Keller aus dem 14./15./16. und 17. Jahrhundert. (StadtA Schwäb. Hall BF 207)

Hinterhaus, Dach dendrochronologisch datiert auf 1566/67. (BF Lohrum/Bleyer)

Unter dem Gebäude befinden sich zwei Keller: Keller 1, mit Tonnengewölbe, Gewölbescheitel quer zur Straße, liegt unter dem rückwärtigen Hausteil, reicht in Richtung Süden über den EG-Grundriss hinaus, Zugang aus Keller 2 durch Öffnung in der Stirnwand. Keller 2, mit Tonnengewölbe, Gewölbescheitel quer zur Gelbinger Gasse, unter der Südöstlichen Gebäudehälfte, an der Straße. Zugang durch Treppenabgang von der Gelbinger Gasse aus. Vgl. Datenbank Bauforschung Baden-Württemberg.

Beschreibungen

1827: Wohnhaus mit 28,3 Ruten, Remise 3,1 und Hof 5,7 Ruten, insgesamt 37,1 Ruten Grundfläche 

Besonderheiten

Im Hinterhaus von 1560 haben sich im Obergeschoss Wandmalereien mit biblischen Szenen aus dem Alten Testament und ein Christophorus aus dem 16. Jahrhundert erhalten. Abbildungen davon in: Haus (ge)schichten, 1994. Stand 10/1982, S. 125-128.

 

Gelbinger Gasse 59 (Flst.Nr. 0-58). Wohnhaus. Hinterhaus mit Wandmalereien, 1560. § 2. (aus: Liste der Kulturdenkmale in Baden-Württemberg, Stadt Schwäbisch Hall, Stand 13.11.2013)