Haller Häuserlexikon – Besitzerliste 1827

Im Weiler 21

Adresse: Im Weiler 21
Primärkatasternummer: 547
Besitzer
Erbis, Peter Ludwig, Salzsieder, Witwe, 1/2; Scheu, Johann Georg, 1/2


Besitzerliste

Eine Hälfte dieses Hauses besaß 1712 Georg Friedrich Scheck, Schlosser, von dem sie 1717 an Georg Andreas Weidner, Schlosser, verkauft wurde.

1767 wie 1782 war Georg Andreas Weidner, Schlosser, immer noch Besitzer dieser Haushälfte. In der Folge ging sie an seinen Sohn Johann Christoph Weidner, Schlosser, und 1807 an Peter Ludwig Erbes.

 

Die andere Hälfte gehörte 1712 Marx Kurr, Schlosser. Auf diesen folgten als Hausbesitzer Hans Hasenmeyer, Büchsenschiffer, die Witwe des Friedrich Mehrer, Bürgerarbeiter, und Georg Wolfgang Röger, Torwart.

 

1767 wird Georg Wolfgang Röger, Torwart, als Hausbesitzer genannt. 1768 erwarb die Haushälfte Johann Michel Grohe, Beisitzer, für 400 Gulden. Schon 1769 ging sie für 250 Gulden an Johann Michel Waldvogel, Beisitzer.

 

1782 war Johann Michael Waldvogel, Beisitzer, immer noch Besitzer. 1784 erwarb Georg Michael Hofmann, Beisitzer und Brunnenknecht, für 400 fGulden die Haushälfte. Weitere Besitzer danach waren Johann Georg Englert, Beisitzer, Georg Christian Englert und Johann Georg Scheu.

 

erste Bauakte 1892

1892 Ludwig Burkhardt, Taglöhner

1915 Karl Burkhardt, Briefträger

1961 Otto Lederer, Schneider

Befunde aus Bauforschung

Holzteile aus dem 15. Jahrhundert, dendrochronologisch datiert auf 1465/1466. (StadtA Schwäb. Hall BF 75)

Keller datiert auf ? (StadtA Schwäb. Hall BF 89)

Gerüst dendrochronologisch datiert auf 1465/66. (BF Lohrum/Bleyer)

Beschreibungen

1827: Wohnhaus mit 10 Ruten Im Weiler

 

Im Weiler 21 (Flst.Nr. 0-436). Zweigeschossiges, verputztes Fachwerk-Wohnhaus mit Satteldach von 1466 (d). § 2. (aus: Liste der Kulturdenkmale in Baden-Württemberg, Stadt Schwäbisch Hall, Stand 13.11.2013)