Haller Häuserlexikon – Besitzerliste 1827

Zollhüttengasse 18 - heute überbaut durch Nr. 18-20

Adresse: Zollhüttengasse 18
Primärkatasternummer: 632
Besitzer
Roll, Georg Caspar, Beisitzer, zu 1/2; Schwarz, Franz Lorenz, Beisitzer, zu 1/2


Besitzerliste

1827: Roll, Georg Caspar, Beisitzer, zur Hälfte; Schwarz, Heinz Lorenz, Beisitzer, zur Hälfte

Befunde aus Bauforschung

Holzteile aus dem 15. Jahrhundert, dendrochronologisch datiert auf 1442/1443. (StadtA Schwäb. Hall BF 72)

Dach dendrochronologisch datiert auf 1442/43. Zwischenzeitlich abgebrochen. (BF Lohrum/Bleyer)

Der Altbau hatte einen Keller mit Holzbalkendecke, Erschließung durch Falltüre mit Treppenabgang, Seitenwände aus Quadersteinen, Kellerwände aus Bruchsteinmauerwerk mit vereinzeltem Flussgestein. Die Hölzer der Decke waren teilweise zweitverwendet. Keine Datierung. Vgl. StadtA Schwäb. Hall BF 47 u. Datenbank Bauforschung Baden-Württemberg.

Befunde aus Bauakten

1990: Altbau abgebrochen. 

Beschreibungen

1827: Wohnhaus mit 9,5 Ruten Grundfläche

Besonderheiten

Brand des Hauses am 12. August 1987

Im Haus Zollhüttengasse 18 brach am Abend des 12. August 1987 ein Brand aus. Die Feuerwehr setzte acht Fahrzeuge und 45 Mann ein, wurde aber offenbar erst spät alarmiert, so dass die Flammen bei ihrer Ankunft bereits fünf bis sechs Meter hoch aus dem Dachstuhl schlugen. Das Gebäude selbst war nicht zu retten und brannte vollständig aus, die Feuerwehr konnte jedoch ein Übergreifen des Feuers auf die Nachbarhäuser vermeiden. Der einzige Bewohner der Zollhüttengasse 18, ein älterer, alleinstehender Mann, rettete sich rechtzeitig. Der Schaden durch den Brand belief sich auf mindestens 100.000 DM, neben dem wegen der Brandschäden später abgerissenen Haus Zollhüttengasse 18 war auch das Nachbarhaus Nr. 20 betroffen, das wegen Löschwasserschäden vorübergehend unbewohnbar war.

Quellen

Literatur:

  • 100.000 DM Sachschaden bei Brand in der Zollhüttengasse, in: HallerTagblatt v. 14.08.1987