Haller Häuserlexikon – Primärkataster-Nr.

Blendstatt 1 - ehem. Remise der Gastwirtschaft zur "Sonne"

Adresse: Blendstatt 1
Primärkatasternummer: 281a
Besitzer
Illig, Carl, Sonnenwirt


Besitzerliste

1827 (Primärkataster): Illig, Carl, Sonnenwirt

1864: Mit dem gesamten Anwesen an Friedrich Müller verkauft.

1869: Verkauft an Georg Hofmann.

Befunde aus Bauforschung

Zwischen den Häusern Blendstatt 1 und 3 wurden mittelalterliche Planierungen nachgewiesen, die der Fundkeramik zufolge nach 1400 erfolgt sind. Sie weisen auf die Trassierung der Blendstatt hin; eine verdichtete Bebauung erfolgte demzufolge nach diesem Zeitpunkt. Das Gebäude enthält vermutlich Bausubstanz aus dem 15./ 16. Jahrhundert. Vgl. Datenbank Bauforschung Baden-Württemberg und ebd..

Beschreibungen

1827: 281a: Wohnhaus mit 14,3 Ruten Heilbronner Straße. Im Zusammenhang mit PKN 281: Wohnhaus 23,8 Ruten; 281b: Scheune und Brauhaus mit 21,8 Ruten; 281c: Brauhaus mit 12,2 Ruten, Hof oben und unter dem Brauhaus 16,3, Hof beim Garten 10,8 und Schweinestall 1,7 Ruten, insgesamt 2/8 Morgen 4,9 Ruten Grundfläche

um 1840: "14,3 Rthn VIII 281a [später ergänzt: Remise] Ein 2stokigtes Gebäude am E[c]k von der Blendstatt, gegen den Schweinmarkt, neben Schmid Föll u. dem Eingang in den eigenen Hof." (Güterbuch 2, S. 454)

Quellen

Archivalien:

  • StadtA SHA 19/827 (Güterbuch 2), S. 454