Haller Häuserlexikon – Primärkataster-Nr.

Sulengasse 2

Adresse: Sulengasse 2
Primärkatasternummer: 810
Besitzer
Wenger, Christof Ludiwg, Kübler


Besitzerliste

1827: Wenger, Christoph Ludwig, Kübler

1889: Der Privatier Wilhelm Seyboth verkauft das Haus am 7. Mai 1889 für 7.500 Mark an seinen Sohn, den Buchbinder August Seyboth.

1907: Der Buchbinder August Seyboth verkauft das Haus inklusive des dort betriebenenen Geschäfts zum An- und Verkauf von Knochen und Lumpen sowie eines Lumpen- und Knochenmagazins beim Güterbahnhof für 22.500 Mark (15.000 Mark entfallen auf das Haus) an die von Beni Wolff vertretene Firma Lippmann Wolff & Söhne. Seyboth verpflichtet sich, das Geschäft gegen monatlich 30 Mark bis 1910 weiter zu führen und in den nächsten 15 Jahren keinen Konkurrenzbetrieb zu gründen.

Beschreibungen

1827: Wohnhaus mit 11,1 Ruten Grundfläche Im Brückhof

Quellen

 

Archivalien:

  • StadtA SHA R71/403 (Kaufverträge 1889 u. 1907)