Gebäudeverzeichnis

Hessentaler Straße 28

Adresse: Hessentaler Straße 28
Primärkatasternummer: 29 (66)
Besitzer
Saarmann, Friedrich, Schreiners Witwe (3/6), Gräter, Anton, Schneidermeisters Witwe (2/6), Schwenger, Andreas, Taglöhner (1/6)


Besitzerliste

1830 (Primärkataster):
Friedrich Saarmann, Schreiners Witwe (3/6), die Werkstatt allein
Anton Gräter, Schneidermeisters Witwe (2/6)
Andreas Schwenger, Taglöhner (1/6)

1845: Der Hafner Johannes Wolf übernimmt den Saarmann'schen Hausanteil; von diesem kommt er an Melchior Ott, Schreiner

2/6 an einem zweistöckigen Wohnhaus im oberen Dorf zwischen Wagner Joseph Merkle und Andreas Schwenger

gemeinschaftlich mit Andreas Schwenger, Zimmergeselle, und Schreiner Ott

1808 von Franz Hügler durch Anton Gräter, Schneider, gekauft.

1866 von Anton Gräters Witwe an den Sohn Johann Joseph Gräter vererbt.

1867 von Gräter an Franz Ott, Schreiner, verkauft.

eine Haushälfte:

1841: Rosine Stengle, Witwe des Glasermeisters Gottlieb Friedrich Stengle, erwirbt am 17. November 1841 "die Hälfte an einem Wohnhaus im obern Dorf, woran Schneider Gräter die 2te Hälfte besizt", für 300 Gulden aus der Gantmasse (Konkursmasse) ihres verstorbenen Ehemanns.

1844: "Glaser Stänglins Wittwe" verkauft am 10. Dez. 1844 "die Hälfte an einem zweistokigten Wohnhauß im obern Dorf, zwischen Wagner Josef Merkle und Andr. Schwenger" für 300 Gulden an den ledigen Häfner Johann Wolf aus Steinbach. Der größte Teil der Kaufsumme wird durch die Übernahme einer auf dem Haus haftenden Grundschuld von 275 Gulden bei Georg Fuchs in Eckartshausen übernommen.

Beschreibungen

1830 (Primärkataster): im obern Dorf, Wohnhaus mit 10,0 Ruthen, Werkstatt mit 5,1 Ruthen, Hofraum mit 7,9 Ruthen

Quellen

Archivalien:

  • Landratsamt Schwäbisch Hall, Vermessungsamt, Primärkataster für Steinbach, 1830 (Kopie im Stadtarchiv Schwäbisch Hall, Signatur S01/1559)
  • StadtA Schwäb. Hall 86/224, Nr. 43
  • StadtA Schwäb. Hall 86/254 (Kaufbuch Steinbach 1838-1843), Bl. 134rff
  • StadtA Schwäb. Hall 86/255 (Kaufbuch Steinbach 1843-1848), Bl.  59vff.