Gebäudeverzeichnis

Kleincomburger Weg 24-26

Adresse: Kleincomburger Weg 24-26
Primärkatasternummer: 9 (92-93/1)
Besitzer
Buz, Hannes, Hafner (2/3); Merkle, Georg, Webers Witwe (2/3)


Besitzerliste

1830 (Primärkataster):
Hannes Buz, Hafner (2/3)
Georg Merkle, Webers Witwe (1/3)

danach: Der Anteil der Witwe Merkle geht an Sebastian Lohrmann, Maurermeister (2/16), Dominikus Schurr, Taglöhner (2/16), NN, Ziegelknecht (1/4)

1844: Die Witwe des Johann Thomas Butz verkauft am 28. Oktober 1844 ihren Hausanteil für 340 Gulden an ihre Tochter Agnes und deren Bräutigam Georg Johannes Schambach, Weber aus Finsterrot. Dieser umfasst "zwei Drittheile an einem zweistokigten Wohnhauß im obern Dorf, nemlich den obern Stok, welcher bestehet in 1 Wohnstube, 1 Stubenkammer. 1 Küche, 1 Küchenkammer, 1 Keller im untern Stok, den beiden obern Böden, sodann in der Hälfte am Haußtennen, an der Stiege, am Abtritt, an der Dunggrube, an der hintern Bodenkammer", außerdem zwei Dritteln an einem Garten beim "Speziengraben" und einem weiteren Garten vor dem Haus.

1851: Johannes Schambachs zwei Drittel kommen an den Weber Michael Ilgenfritz

einen Anteil an einem zweistöckigen Wohnhaus an der Klosterstaffel neben Dominikus Schurrs Witwe

gemeinschaftlich mit Weber Georg Merkles Witwe

1851 von Johannes Schambach, Weber, an Michael Ilgenfritz, Weber und Lumpensammler, verkauft.

1855 an die Stiftungspflege Steinbach verkauft.

die Hälfte an einem zweistöckigen Wohnhaus (PKN 9b) an der Klosterstaffel neben Georg Merkles Witwe

gemeinschaftlich mit Dominikus Schurrs Witwe

1820 vom Ehemann Sebastian Lohmann, Maurer, in die Ehe eingebracht.

1869 aus dem Nachlass der Witwe des Sebastian Lohmann an Charlotte Merkle, ledig, verkauft.

1904 von Charlotte Merkle an Johannes Hilsenbeck verkauft und auf diesen in das Grundbuch übertragen.

Beschreibungen

1830 (Primärkataster): an der Klosterstaffel, Wohnhaus mit 14,5 Ruthen, Hofraum mit 7,9 Ruthen

spätere Nummerierungen laut Nachträgen PKN:
92: Kleincomburger Weg 24
92/1: Kleincomburger Weg 24/1
93: Kleincomburger Weg 26

Quellen

Archivalien:

  • Landratsamt Schwäbisch Hall, Vermessungsamt, Primärkataster für Steinbach (Kopie im Stadtarchiv Schwäbisch Hall, Signatur S01/1559)
  • StadtA Schwäb. Hall 86/225, Nr. 61
  • StadtA Schwäb. Hall 86/227, Nr. 87
  • StadtA Schwäb. Hall 86/225 (Kaufbuch Steinbach 1843-1848), Bl. 63rff.