Gebäudeverzeichnis

Crailsheimer Straße 23 (alt) - heute nicht überbaut

Grund- und Aufriss aus dem Bauantrag von 1892 (StadtA SHA 27/0098) Ansicht vergößern
Adresse: Crailsheimer Straße 23 (alt)
Primärkatasternummer: keine
Besitzer
---


Besitzerliste

1845: Kübler, Johann Jakob, Bäcker in Oberlimpurg (Grundstück Parzelle 653/1, worauf sich 1 Heuhaus, 1 Gartenhaus und 1 Obstdörre befinden).

1882: Entenmann, Christoph, senior (die vorgenannten Gebäude stehen noch auf dem Grundstück).

1892: Präuninger, Friedrich, Schlossermeister bei dem Beschlägfabrikanten Groß in Hall, er ist der Sohn eines Wagners aus Gaugshausen, Gde. Unteraspach, OA Hall. Erstellung eines Wohnhauses als Anbau an die auf dem Grundstück befindliche Scheuer.

1928: Josephine Christine Präuninger, geb. Wichtler, Witwe

1938: Herr Churr

1963: Elisabeth Churr, Witwe

1972: Stadt Schwäbisch Hall

1975: Abbruch des Wohngebäudes im Zuge des Ausbaus der B 14.

Ergänzungen aus den Adressbüchern:

Adress- und Geschäftshandbuch von 1894 (StadtA 1182/3 BZ)
      Crailsheimer Straße 1079
      Besitzer: Bräuninger, Friedrich, Schlosser
      Bewohner: Spaiger, Jakob, Maurer (Anm.: J. Spaiger ist der Stiefvater von Friedrich Präuningers Ehefrau).

Adress- und Geschäftshandbuch von 1901 (StadtA 2947 BZ)
       Crailsheimer Straße 13
       Besitzer: Präuninger, Friedrich, Schlosser
       Bewohner: Seyboth, Georg, Salinenarbeiter; Speiger, Jakob, Maurer

Adress- und Geschäftshandbuch von 1910 (StadtA 1808 BZ)
       Crailsheimer Straße 23
       Besitzer: Präuninger, Friedrich, Schlosser
       Bewohner: Spaiger, Jakob, Maurer; Rapp, Margarete, Privatiere

Adress- und Geschäftshandbuch von 1920 (StadtA 2949 BZ)
       Besitzer: Präuninger, Friedrich, Schlosser
       Bewohner: Rapp, Margarete, Privatiers-Witwe

Adress- und Geschäftshandbuch von 1928 (StadtA 3528 BZ)
       Besitzer: Präuninger, Christine
       Bewohner: Lösch, Friedrich, Tagelöhner; Setz, Eugen, Kaufmann; Geschäft:        Untere Herrngasse 5

Befunde aus Bauakten

Das Wohnhaus wurde im Jahr 1892 als Anbau an die seitherige Scheuer Nr. 972 auf Parzelle Nr. 653/1 an der Crailsheimer Straße erstellt. Die Hausnummer war damals 1079.

Beschreibungen

Beschreibung laut Baugesuch aus dem Jahr 1892:

"1-stockig mit Souterrain 8,0 m lang und 6,0 m breit. Das Souterrain enthält eine Waschküche, Oehrn und Keller, der 1. Stock zwei heizbare und ein unheizbares Zimmer, Küche und Abtritt. Ersteres teils massiv, teils von geriegeltem Fachwerk auf Steinsockel, den ersten Stock und Giebel von geriegeltem Fachwerk. Nord- und Westseite sollen eine Bretterverschalung erhalten. Das Dach wird mit Ziegel gedeckt." Die Stockhöhe beträgt 2,70 m.

Bilder

Grund- und Aufriss aus dem Bauantrag von 1892 (StadtA SHA 27/0098) Ansicht vergößern

Grund- und Aufriss aus dem Bauantrag von 1892 (StadtA SHA 27/0098)

Lageplan aus dem Bauantrag von 1892 (StadtA SHA 27/0098) Ansicht vergößern

Lageplan aus dem Bauantrag von 1892 (StadtA SHA 27/0098)

Bild aus den 1930er Jahren (StadtA SHA AL/0040) Ansicht vergößern

Bild aus den 1930er Jahren (StadtA SHA AL/0040)

Lageplan von 1975 (StadtA SHA 27/0297) Ansicht vergößern

Lageplan von 1975 (StadtA SHA 27/0297)


Quellen

StadtA Schwäb. Hall:

Beibringensinventar 18/5768, Bauakte 27/98

K.-H. Wüstner: Hausforschung Schwäbisch Hall: Crailsheimer Straße 23 und Crailsheimer Straße 23/1, Manuskr., 2007, 12 S. (Bibl. StadtA SHA So 8339)

Vermessungsamt Schwäbisch Hall:

Mess- und Urkundenbuch Bd. 8, S. 45; Bd. 9, S. 199; Ergänzungsband I, S. 162; Fortführungsband 5a, S. 2103/S. 2105; Fortführungsband 6, S. 183, Fortführungsband 8, S. 44/S. 55; Fortführungsband 9, S. 198f.; Ergänzungsbrouillon, S. 44.